Miteinander und voneinander lernen

Neues Team im inklusiven Kindergarten St. Josef in Kooperation mit dem KiFaZ Vinzenz von Paul Schwäbisch Gmünd

von links nach rechts: Frau Schott (Direktorin St. Josef), Frau Schierle, Frau Munz, Frau Kuhn, Frau Rohwer, Frau Nigmann (Leitung KiFaZ Vinzenz von Paul), Schwester Ruth Ehrler (Kindergartenleitung St. Josef)

Seit 2013 kooperieren das KiFaZ Vinzenz von Paul und der Kindergarten von St. Josef SBBZ Hören eng miteinander. Im September 2016 starteten die beiden Einrichtungen eine Intensivkooperation und damit den inklusiven Kindergarten St. Josef. Die hörgeschädigten Kinder und die hörenden Kinder der „Rabengruppe“ bringen buntes Leben in die Kindergartenräume – es wird miteinander gesungen, gespielt, getanzt und voneinander gelernt. In diesem Jahr hat sich das Team neu gefunden. Die Heilpädagogin und langjährige Erzieherin Schwester Ruth Ehrler konnte als neue Kindergartenleiterin gewonnen werden. Auch das Team vom KiFaZ Vinzenz von Paul wurde neu aufgestellt. Gemeinsam mit den jeweiligen Leitungen Frau Nigmann (KiFaZ Vinzenz von Paul) und Frau Schott (St. Josef) und dem gesamten Kindergartenteam wurde die Konzeption neu überarbeitet. Wieder stärker in den Mittelpunkt wurde das Miteinander, aber auch das einzelne Kind gerückt. Jedes Kind – ob hörend oder hörgeschädigt – ist genau so richtig, wie es ist. Es wird in seiner Gesamtheit wahr- und ernstgenommen und es soll möglichst passgenaue Entwicklungsangebote bekommen. „Du bist gut, wie Du bist!“ (nach Jes 43,4) – dieser Satz ist der Schlüsselsatz für jede gelingende Entwicklung. Er tut allen Kindern und allen Erwachsenen gut.

von links nach rechts: Frau Nigmann (Leitung KiFaZ Vinzenz von Paul), Frau Munz, Schwester Ruth Ehrler (Kindergartenleitung St. Josef), Frau Kuhn, Frau Schierle, Frau Rohwer, Frau Schott (Direktorin St. Josef)


Erforderlich ist dafür ein offenes System, das sich am einzelnen Kind ausrichtet. Vielfalt wird zum Schatz, aus dem man gemeinsam schöpfen kann. Dank der guten Zusammenarbeit aller und der hohen Fachlichkeit des Kindergartenteams wird der Weg zum Zu- und Miteinander möglich. Daher freuen wir uns, nun endlich „komplett“ zu sein. Wir freuen uns auf die Gemeinschaft, den gemeinsamen Austausch und den gemeinsamen Weg zum: „Du bist gut, wie Du bist!“.

Anmeldungen für die Rabengruppe richten Sie bitte an das KiFaZ Vinzenz von Paul.

Tansania-Projekt

Wir haben uns am 6. März virtuell mit unserer Partnerschule in Ruhuwiko/Tansania getroffen. Es war sehr spannend und technisch nicht ganz einfach. Aber auf jeden Fall so, dass wir uns im Juli wieder treffen und austauschen wollen!
Zwei Tage lang hatten wir uns im Rahmen einer Konferenz mit 9 anderen Schulen und 150 Schüler*innen auf diesen Tag vorbereitet. Bei der Konferenz ging es zudem um globale Gerechtigkeit am Beispiel der Impfstoffverteilung weltweit.

Kooperation der PH Studierenden und den Klassen 11 SG weiter ausgebaut

Studierende der PH Schwäbisch Gmünd des Studiengangs „Gesundheitsförderung“ haben wiederholt ein Stressbewältigungsprogramm für die Klassen 11 des SG von St. Josef durchgeführt.

Gemeinsam mit ihrer Dozentin Vera Gillé haben die Studierenden vor Weihnachten eine Erhebung bei den beiden 11er Klassen des SG zum Thema „Stress“ erhoben.

Mithilfe der erhobenen Daten erarbeiteten sie das „Stressbewältigungsprogramm – Keep Cool St. Josef“, welches im Januar/ Februar 2021 online stattgefunden hat.

Im Rahmen des „Pädagogik/ Psychologie“ Unterrichts präsentierten die Studierenden den Schülerinnen und Schüler über verschiedene Kanäle (BigBlueButton, Instagram, YouTube) , wie sie besser mit Stress umgehen können, sich besser strukturieren können, welche medialen Tricks sie anwenden können und vieles mehr.

Am Donnerstag, den 12.02.21 hat die Abschlussveranstaltung des Programms stattgefunden. Die Studierenden führten mit ihrer Dozentin eine Abschlussevaluation mit den Schülerinnen und Schülern durch. Im Rahmen dieser Veranstaltung ist dieses Bild entstanden. Die Schülerinnen und Schüler der 11er Klassen von St. Josef mit ihrer PP-Lehrerin Frau Wengert bedankten sich für die Inhalte und methodische Umsetzung bei allen Beteiligten.

Neues Wandbild in der Kapelle St. Josef

Uli Braig, ein gehörloser Künstler und ehemaliger Schüler der Schule für
Hörgeschädigte St. Josef Schwäbisch Gmünd, hat für die Kapelle ein neues Bild
geschaffen. Als Form für das Andachtsbild hat er die Form eines Triptychons gewählt.
Auf den Außenflügel sind jeweils lesende bzw. gebärdenende Kinder zu sehen, im Mittelpunkt stehen der Heilige Vinzenz von Paul und die Heilige Luise von Marillac ebenfalls mit Kindern. Als Ordensgründer der „Barmherzigen Schwestern“ stellen beide den einzelnen Menschen und die liebevolle Tat in den Mittelpunkt. So ist auch das Leitwort des Heiligen Vinzenz: „Liebe sei Tat“ auf der Buchseite in dessen Hand zu lesen.
Die Schulgemeinschaft St. Josef freut sich sehr über dieses wunderschönes Triptychon und dankt dem Künstler Uli Braig und seiner Frau Gabi Braig sehr für dieses großartige Kunstwerk.