Beiträge

Erzieherin / Erzieher

Für die inklusive Kindergartengruppe in unserem sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Hören suchen wir zum 1. Juli 2022 oder später

eine Erzieherin / einen Erzieher (m, w, div) für eine 50% Stelle.

Unser SBBZ verfügt über eine große Beratungsstelle (Audiologie, Diagnostik, Frühförderung, Sonderpädagogischer Dienst), einen inklusiven Schulkindergarten, Grundschule, Werkrealschule, Realschule, berufliches Gymnasium mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung und einem kleinen Internat.

Wir erwarten:

  • staatliche Anerkennung zum*zur Erzieher*in oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Gebärdensprachkompetenz erwünscht (gerne auch muttersprachlich)
  • Freude an der Arbeit mit Kindern im inklusiven Setting
  • Einfühlungsvermögen und Sozialkompetenz
  • Teamfähigkeit, Engagement und Motivation
  • Freude an neuen Herausforderungen
  • Erfahrungen im Kitabereich und fundiertes Fachwissen
  • sehr gute Kenntnisse über Lernprozesse bei Kindern
  • Interesse an der sprachlichen Bildung von Kindern im Alltagsprozess
  • Zusammenarbeit mit Familien und Beratungsstellen
  • ein christliches Menschenbild

Ihr Aufgabenfeld:

  • Zusammenarbeit mit der Gruppenleitung in einer inklusiven Gruppe

Wir bieten:

  • unbefristete Anstellung in einem Umfang von 50%
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Freude an der Mitgestaltung und Umsetzung unseres pädagogischen Konzeptes
  • Möglichkeiten, eigene Interessen und Ressourcen einzubringen
  • kleine Gruppe (max. 12 Kinder) und damit eine hohe pädagogische Wirksamkeit
  • Weiterqualifizierungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungen
  • offene Kommunikationsstrukturen mit einer wertschätzenden Grundhaltung
  • Vergütung nach AVR Anlage 33

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie erhalten weitere Informationen über unsere Einrichtung unter Tel. 07171-188 330 (Schwester Ruth Ehrler, Kindergartenleitung).

Erstkommunion

In jedem Erstkommuniongottesdienst geht es um das Thema vom Leib und Blut Christi, vom Brot und Wein beim Mahl mit Jesus.
Dieses Jahr haben wir uns die Bedeutung des Brotes bewusst gemacht. Wir beten im „Vater unser“ den Satz: „…unser tägliches Brot gib uns heute…“ Jesus lädt uns immer wieder zum Brotbrechen ein. Er will für uns gerne lebenswichtige Nahrung sein.

Vize-EU-Parlamentspräsident Rainer Wieland und Bürgermeister Christian Baron besuchten unsere Schule

Zu Beginn ihres Besuches am Montag wurden die Politiker durch einen rhythmischen Sprechgesang der 5. Realschulklasse begrüßt.

Mit einer Präsentation durch Frau Schott, erhielten Hr. Wieland und Hr. Baron einen Überblick über alle Abteilungen in St.Josef. Anschließend wurden sie von Frau Schott, Schwester Adelheid und Frau Nagel durch unsere Schule geführt – vom Kindergarten bis zur gymnasialen Oberstufe. In der anschließenden Fragerunde mit den OberstufenschülerInnen unseres Gymnasiums musste Herr Wieland viele Fragen unserer SchülerInnen beantworten. Viel zu schnell war die Zeit für die Fragerunde zu Ende – doch sie wird bei einigen SchülerInnen sicher nachhaltig wirken. Anfang Juli wird die Oberstufe überdies nach Straßburg zum Europaparlament aufbrechen – und dort wird es ein Wiedersehen mit Herrn Wieland geben.

Beide waren von unsere Einrichtung äußerst beeindruckt.

Herr Wieland und Herr Baron, wir haben uns sehr über Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserer Einrichtung gefreut!

Neues Audiometer

In der Pädagogischen Audiologie wurde das alte (noch funktionierende) Audiometer vor den Osterferien abgebaut.

Dieses wird nach Kirgisistan an eine Organisation gespendet. Dort wird es (hoffentlich noch lange) gute Dienste leisten können.

Kirgisistan ist – wie viele andere Länder auch – ein Land, in dem Hörgeschädigte oft keine gute Versorgung mit Hörgeräten, CIs und Zubehör (wie z.B. Übertragungsanlagen) haben. Auch die Einstellung dieser Geräte funktioniert nur unzureichend. Daher hoffen wir, dass das Audiometer gute Dienste leisten kann und den betroffenen Hörgeschädigten so ein besseres Leben ermöglicht.

In den Osterferien wurde nun ein neues Audiometer aufgebaut. Schüler:innen und Kinder, die zum Hörtest kommen, bekommen nun eine Überprüfung auf dem aktuellen Stand der Technik.

Was ist ein Audiometer?

Ein Audiometer ist ein Gerät zur Bestimmung der menschlichen Hörfähigkeit. Mit der Messung kann eine Hörschädigung erkannt werden und Hörhilfen angepasst werden.

Im Bereich der Hördiagnostik gibt es immer wieder neue technische Entwicklungen. Mit dem neuen Audiometer arbeitet die Pädagogische Audiologie auf dem neusten Stand der Technik.

Jugendtag in Untermarchtal

Wann: am Samstag, 11. Juni oder Sonntag, 12.Juni in Untermarchtal.
Wer: Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren.

Der Jugendtag findet an beiden Tagen (11. oder 12.06.2022) mit gleichem Programm und kleinerer Teilnehmerzahl statt; am Sonntag werden die Gottesdienste von Diakon Herbert Baumgarten in die Gebärdensprache übersetzt.
Es gibt zahlreiche Workshops; Schwester Adelheid, Schwester Judith und Frau Schott sind an beiden Tagen auch dabei.

Programm:
9-10 Uhr Ankommen
10:00 Uhr Auftakt im Zelt mit dem ÖChor aus Mössingen
anschl. Workshops
13:00 Uhr Mittagessen
15:00 Uhr Eucharistiefeier mit Weihbischof Matthäus Karrer
Teilnehmerbeitrag einschl. Mahlzeit: 7,00 €

Anmeldung:

Meldet euch bis zum 22. Mai 2022 auf www.jugendtag.de an. Danach erhaltet ihr weitere Informationen.