Auch in St. Josef wurde zur Wahlurne gerufen

Im Rahmen des EWG-Unterrichtes nahmen die Klassen 9RA, 9RB, 10RA und 10RB an der Juniorwahl 2017 teil.
An der Juniorwahl, die Wahl der Jugend, nahmen ca. eine Million Schüler an 3.500 Schulen von Montag, den 18. September bis Freitag, den 22. September 2017 in ganz Deutschland teil.
In Baden-Württemberg beteiligen sich rund 87.300 Schülerinnen und Schüler an 361 Schulen an dem bundesweiten Schulprojekt, das vom Kultusministerium unterstützt wird. Das Projekt führt Jugendliche an Wahlen als zentralen Akt demokratischer Willensbildung heran und bereitet sie so auf ihre eigene Beteiligung im politischen System vor. Durch die Juniorwahl können die Schülerinnen und Schüler Demokratie ganz praktisch erleben.
Die Schülerinnen und Schüler in St. Josef organisierten den Wahlakt weitgehend selbstständig, indem sie den Wahlvorstand bildeten, das Wählerverzeichnis anlegten und Wahlbenachrichtigungen an die Wahlberechtigten verteilten.
Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 unserer Realschule konnten dann am Mittwoch, den 21. September 2017 im „Wahllokal“ der Schule zur Urne schreiten.
Jeder Schüler und jede Schülerinnen hatte die Qual der Wahl.
Das Wahlergebnis in St. Josef als auch das bundesweite Ergebnis kann man aus der Grafik entnehmen.

  • img_1557
  • img_1558
  • img_1559
  • img_1560
  • img_1561
  • img_1562
  • img_1563
  • img_1564
  • img_1565
  • schuelerwahl1
  • schuelerwahl2

Aktuelle Seite: Start Realschule Aktuelles Auch in St. Josef wurde zur Wahlurne gerufen