Werkrealschule / Hauptschule

 

hs_start2Die Werkrealschule / Hauptschule orientiert sich am Bildungsplan für die Schule für Hörgeschädigte und am Bildungsplan der Werkrealschule / Hauptschule. Das Ziel ist die Mittlere Reife bzw. der Hauptschulabschluss.

Die Werkrealschule / Hauptschule hat zwei gleichwertige Aufträge: Erziehungs- und Bildungsauftrag stehen gleichwertig nebeneinander.


Nach dem Werkrealschulabschluss bzw. Hauptschulabschluss können hörgeschädigte Jugendliche grundsätzlich die gleichen Bildungswege einschlagen wie andere Werkrealschul- bzw. Hauptschulabsolventen.

Werkrealschulabsolventen können unter folgenden Alternativen wählen:

  • allgemeine Berufsausbildung
  • allgemeine berufliche Gymnasien (Ziel: Hochschulreife)

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit am sozialwissenschaftlichem Gymnasium St. Josef in vier Jahren das Abitur zu machen.

Desweiteren besteht die Möglichkeit an Berufsbildungswerken für Hörgeschädigte:

das Berufskolleg zu besuchen

Hauptschulabsolventen können unter folgenden Alternativen wählen:

- allgemeine Berufsausbildung

- allgemeine weiterführende Berufsfachschule (Ziel: Mittlere Reife)

Darüber hinaus besteht die besondere Möglichkeit an Berufsbildungswerken für Hörgeschädigte:

  • eine schulische und fachpraktische Ausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen zu machen
  • die Mittlere Reife in Berufsfachschulen für Hörgeschädigte zu erreichen
Aktuelle Seite: Start Werkrealschule / Hauptschule